Starcraft




Starcraft, das kultige Strategiespiel aus dem Hause Blizzard, wurde leider nie auf Linux portiert. Es läuft jedoch sehr gut unter Wine, einem Projekt, das sich zum Ziel gemacht hat, durch einen kleinen "Emulator" (Es ist eigentlich keiner) Windowsprogramme auf Linux auszuführen. Wine steckt noch in tiefer Alphaphase, kann jedoch bereits viele bekannte Windows-Spiele unter Linux ausführen.

Die Wine-Installation

Wine wird installiert...

Zuallerst wird Wine installiert. Das geschieht entweder über ein RPM-Paket, das a) antweder auf der Distributions-CD enthalten oder b) auf der Homepage des Wine-Projektes herunterzuladen ist. Fortgeschrittene können auch die neuesten Quelltexte benutzen, um Wine selbst zu kompilieren.

...und anschließend konfiguriert

Nach der Installation geht es an die Konfiguration des Emulators: Dazu dient die Datei /etc/wine.conf (kann auch an anderer Stelle liegen).

Hier sollten nun die Pfade angepasst werden, die unter Wine durch Laufwerksbuchstaben repräsentiert werden: Wine kann durch eine bestehende Windows-Installation besser laufen, nötig ist sie jedoch _nicht_!
Wenn du kein Windows installiert hast (Wozu braucht ein Linuxer das?;), legst du am besten einfach ein Verzeichnis /usr/local/win/windows/system an, und trägst /usr/local/win als Laufwerk C: in /etc/wine.conf ein. Klingt kompliziert? Orientiere dich einfach an der Beispiel-wine.conf, dann ist´s halb so schlimm.

Nun benötigst du noch das CD-ROM Laufwerk. Dazu trägst du den Mountpoint des Laufwerks als Laufwerk D:, E: oder was auch immer ein. ich benutze dazu folgenden Eintrag in der wine.conf:

[Drive D]
Path=/cdrom
Type=cdrom
Label=starcraft
Device=/dev/scd0
Filesystem=win95

Wie du hier siehst, wird hier dem Laufwerk D der Pfad /cdrom zugeordnet, wine wird mitgeteilt, dass es sich um eine CD-ROM handelt, das Device (Die Datei in /dev, mit der die CD gemountet wird) wird festgelegt, und das Label der CD wird einetragen. Evtl. muss dieser Eintrag je nach Spiel angepasst werden, da viele Spiele ansonsten nicht ihre Original-CD erkennen. Den Bezeichnung einer CD kannst du mit folgendem Skript herrausfinden:

#!/bin/sh
dd if=/dev/cdrom bs=1 skip=32808 count=32

Es geht los...

Um jetzt auch Starcraft zu installieren, mountest du als root das CDROM-Laufwerk und startest das Starcraft Setup-Programm mit folgendem Kommando:
~# wine /cdrom/setup.exe

Das Installationsprogramm sollte nun starten, und nun Starcraft installieren. Nachdem die Installation abgeschlossen ist, kann man unter Linux in das Verzeichnis wechseln, in das installiert wurde, z.B. /usr/local/win/Starcraft. Dort kann man nun das Spiel mit dem Kommando "wine ./SC.EXE" starten.

Fine-Tuning

Du hast sicher folgendes Bemerkt: Starcraft läuft in einem kleinen Ausschnitt des Desktops, und das als normaler Benutzer recht langsam. Seshalb habe ich mir X so konfiguriert, dass ich einen zweiten Xserver mit 256 Farben und der Auflösung 640x480 starte, so dass Starcraft bildschirmfüllend läuft. Ausserdem führe ich Starcraft als root aus, um so durch DGA, eine X-Technik zum schnelleren Grafikaufbau zu nutzen.

Weitere Informationen, insbesondere zum Thema Multiplayer, findest du im Starcraft-Howto (englisch) unter Linuxgames!

Stefan "Tommie" Tomanek